Aargauer Cup - K5

Die Corona Pandemie bringt so einige Hindernisse mit sich und fordert grosse Flexibilität, sowie z.B bei der Planung der Wettkämpfe. Viele wurden abgesagt, andere neu auf die Beine gestellt, wie der U21 Aargauer Cup, der am ersten Wochenende im Juni in Wettingen stattfand. Die "Obfelder Jungs" der Kategorie 5 stellten sich diesem Wettkampf. Aus dem schönen Trio wurde leider nur ein Duo, da sich Phynn Klamming kurzfristig verletzte.

Simon mit Höchstnote am Sprung

Die Gebrüder Simon & Sven Schär nahmen den Wettkampf am Sprung in Angriff. Simon gelang der Einstieg in den Wettbewerb sehr gut, er sicherte sich die spätere Höchstnote am Sprung von 9.20. Sven startete mit 8.20 eher bescheiden. Mit der positiven Einstellung den Vorsprung seines Bruders wieder einzuholen, konnte er dies am Barren sogleich beweisen. Er wurde für seine Darbietung mit einer 8.70 belohnt. Gerätewechsel: vom Barren zum Reck. Nach den geturnten Übungen konnte Simon die kleine interne Führung gegenüber seinem Bruder weiter ausbauen.
Die Stimme des Speakers ertönte und es wurde erneut gewechselt. An den beiden letzten Geräten mussten unsere Jungs zuerst starten. Simon eröffnete den Boden Durchgang und Sven Tat es ihm gleich an den Schaukelringen. In beiden Fällen konnte daraus keinen Vorteil gewonnen werden und der Bruder erturnte sich jeweils die bessere Note. Sven erturnte sich am Boden eine 8.70 und Simon bei den Schaukelringen eine 9.0.
Nach einer schnellen Rangverkündigung in der Halle, erhielte die die Teilnehmer beim Verlassen ein kleines Geschenk und die Rangliste. Für Simon reichte es mit 44.05 für den guten 6. Platz, Sven wurde mit 42.90, 11-ter.